Praktikums-Knigge

  • Die erste Kontaktaufnahme zu einem Unternehmen etc. sollte seitens der Schülerinnen und Schüler telefonisch, dann schriftlich erfolgen.

  • Die schriftliche Anfrage oder Bewerbung um eine Berufserkundungsstelle enthält:
    • ein Anschreiben
    • einen tabellarischen Lebenslauf mit Lichtbild
    • das Begleitschreiben der Schule

  • Hat eine Schülerin oder ein Schüler sich gleichzeitig um mehrere Stellen beworben, zieht sie oder er nach Zusage einer Stelle die anderen Bewerbungen zurück.

  • Auf ein entsprechendes äußeres Erscheinungsbild ist zu achten, vor allem dann, wenn die Berufserkundung mit Kundenkontakten verbunden ist (z. B. bei Banken).

  • Korrektes Verhalten wird erwartet, dazu gehören:
    • Höflichkeit
    • Pünktlichkeit
    • Zuverlässigkeit
    • Rücksichtnahme
    • vertrauliche Behandlung von Betriebsinterna
    • rechtzeitige Information bei einer Erkrankung
    • ein Dankeschön am Ende der Berufserkundung.

  • Bei auftauchenden Schwierigkeiten ist die betreuende Lehrerin/der betreuende Lehrer zu informieren.

    VIEL SPASS UND VIEL ERFOLG BEIM PRAKTIKUM!